Bernd Mollenhauer: »Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit • München zwischen den Weltkriegen«

Bernd Mollenhauer: »Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit • München zwischen den Weltkriegen«

16,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

Stadtgeschichte erlaufen

Der Erste Weltkrieg endete mit dem Zusammenbruch der europäischen Monarchien und dem Ausbruch der Revolution. Der Zweite Weltkrieg erbrachte mit dem Holocaust nicht nur eine nie dagewesene Form der Massentötung, sondern auch die über Jahrzehnte dauernde Konfrontation zweier Systeme. Dieses Buch zeigt erstmals in einer gerafften Zusammenschau, inwieweit gerade München mit beiden Ereignissen verbunden ist. So wurde die Republik zuerst in München ausgerufen, dann erst in Berlin. Und der revolutionäre Schwung war noch sehr lebendig, als die Reichshauptstadt bereits fest in der Hand der reaktionären Kräfte war. Nach dem blutigen Ende der Räterepublik ist es wiederum München, wo die rechtsextremen Antisemiten, die Demokratie-Hasser und Republikfeinde unter dem Hakenkreuz zusammenfinden, mithin aus ganz Bayern eine »Ordnungszelle der Rechten« machen. Schlimmer noch: Die »politische Religion« des ehemaligen Gefreiten Adolf H., in München ausgedacht und in die Welt getragen, hat Auswirkungen bis heute, ist das Kernstück einer Vergangenheit, die nicht vergehen will. Nicht zuletzt muss auch daran erinnert werden, dass die »Jahre der Vernichtung«, der Versuch, die europäischen Juden von diesem Planeten zu tilgen, ausgerechnet in München eingeläutet wurden.

Ein besonderer Service sind die vier Planskizzen im Anhang dieses Buches, die es dem interessierten Leser ermöglichen, die wichtigsten Stationen entweder in Begleitung des Autors (nach Voranmeldung) oder auf eigene Faust zu erkunden: Geschichte erlaufen.


Hirschkäfer Verlag München, 2010, Softcover, 136 Seiten
ISBN 978-3-940839-12-1